Netzathleten Partner

Hintergrundwissen Knochen und Muskeln - Barfußlaufen?

Geschrieben von: Dr. med. Herbert Renz-Polster, Dr. med. Nicole Menche, Dr. med. Arne Schäffler
Dienstag, den 07. Oktober 2008 um 12:23 Uhr
Beitragsseiten
Hintergrundwissen Knochen und Muskeln
Wissenswert
Was alles normal ist
Barfußlaufen?
Alle Seiten

Barfußlaufen?

Knochen sind in einem ständigen Umbau begriffen: Neues Knochenmaterial bildet sich dort, wo der Knochen belastet wird, unbelastete Stellen hingegen werden allmählich abgebaut. Für diesen Umbau braucht der Körper vor allem Kalzium und Vitamin D. Entscheidend ist aber die Belastung – wird das Skelett nicht belastet, können der Knochen nicht aufgebaut und die um die Gelenke herum angelegten Stützbänder nicht gefestigt werden.

Dies erklärt z. B., weshalb Barfußlaufen für die Ausbildung des Fußskeletts besser ist als das frühe Schuhetragen. Denn Schuhe stützen die Knochen von außen, so dass die Muskeln, die für das Fußgewölbe zuständig sind, nichts zu tun haben.

Mit den ersten Schuhen können Sie deshalb getrost warten, bis Ihr Kind auf Asphalt läuft. Für den Winter bieten sich rutschfeste Socken an. Und wenn Schuhe, dann am besten nicht zu enge, das Muskelspiel nicht behindernde Schuhe mit einer flexiblen Sohle.



Aktualisiert ( Mittwoch, den 29. Februar 2012 um 17:23 Uhr )